30. Januar 2008

"Alles Gute kommt von oben" oder "Schule und ein act of god"

Während sich das "unabwendbare Ereignis" in § 7 Abs. 2 StVG im Jahre 2002 zur "höheren Gewalt" wandelte und eine Schadensersatzpflicht nur noch dann ausgeschlossen ist, wenn sprichwörtlich der Himmel über einem zusammenbricht, war eine gewisse Gottbezogenheit zu meinem Erstaunen in der Landesverfassung von Rheinland-Pfalz schon etwas länger zu finden...

Art. 29 fasst Grund-, Haupt- und Sonderschulen zu christlichen Gemeinschaftsschulen zusammen. Was immer das auch heißen mag. Wie der Schulunterricht an den rheinland-pfälzischen Schulen zu erfolgen hat, konkretisiert jedenfalls Art. 33. So hat die Schule die Jugend unter anderem zu Gottesfurcht, zur Liebe zu Volk und Heimat sowie zur sittlichen Haltung und beruflichen Tüchtigkeit zu erziehen.

Glücklich derjenige, der nicht in solch Erziehungsanstalt gelandet...

Keine Kommentare:

 

kostenloser Counter