30. Januar 2008

And the winner is...

...Würzburg!

Herzlichen Glückwunsch!
Achja, es ging um die Wahl zur Mensa des Jahres 2007.

Die Kieler Mensa findet sich in übrigens in keiner der Kategorien unter den Top 20 - zu Recht wie ich täglich bestätigen kann...

Kommentare:

Desperado hat gesagt…

Platz 1 hat aber keinen sehr deutlichen Vorsprung vor Platz 20, wie ich finde. Wahrscheinlich wurden alle Mensen eher durchschnittlich bewertet und Kiel eben besonders schlecht. Und wieder einmal möchte ich loswerden, wie sehr es mich in der Kieler Mensa aufregt, dass Vegetarier nach deren Vorstellungen keinen Hunger haben. Eine Frühlingsrolle als vollwertige Mahlzeit, obwohl es diese beim Chinesen um die Ecke als Vorspeise gibt? Bah! Dirk Bach ist auch Vegetarier und sieht dennoch wohlgenährt aus.

Nils hat gesagt…

Äääh, ja gut. Die Mensa ist schon scheiße. Aber ihr einen Vorwurf zu machen, wenn man nicht aussieht wie Dirk Bach, das geht dann schon ein bißchen fehl.

Desperado hat gesagt…

Gut, sie muss einen ja nicht so füttern, dass man aussieht wie er. Aber das Hungergefühl zu vertreiben, das wäre schon gut.
Auf Dirk Bach lasse ich aber übrigens auch nichts mehr kommen, seitdem ich ihn die "13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär" lesen hörte. Großartig! :)

Johnny Kuppler hat gesagt…

In einer Würzburger Mensa habe ich vor ca. vier Jahren mal gespeist. Ob es die Gewinnermensa war, weiss ich leider nicht mehr. Schon damals war das Essen aber köstlich! Viiiieel besser als bei uns im Norden.

Desperado hat gesagt…

Vermutlich ist jede Mensa besser als die unserige. Interessant wären mal die "Flop 20" gewesen. Da wäre Kiel sicher dabei.
Kurz vorm Studium habe ich mal in Lüneburg in der Mensa gespeist und fand es auch recht lecker. Ich dachte damals noch, dass man sich nie was kochen müsste, wenn jede Mensa so ist. Tja, Pustekuchen.

 

kostenloser Counter