20. Juni 2008

Postboten-ReNo's?

Im Sitzungsdienst waren heute jede Menge ReNo-Schülerinnen im Zuschauerraum. Wie heißt es doch so ironisch im (nicht so tollen) Film "Con Air": "Unter Druck arbeite ich am liebsten." Chauvinistisch ausgedrückt: Mit 15 Hühnern auf der Rückbank fühlt der frischgebackene StA-Referendar sich so richtig sicher, was das Plädoyer angeht.
Es kam aber (mal wieder) gar nicht zum Plädoyer, da die Angeklagten nicht erschienen. Somit beantragte ich Strafbefehle gemäß § 408a StPO, was ja erheblich leichter ist. (Durfte ich nach wohl h.M. in Kiel nur, weil ein Amtsanwalt dabei war. Ansonsten hätte ich wegen des in § 408a enthaltenen antizipierten Rechtsmittelverzichts vorher telefonieren müssen.) Es wurde sogar überlegt, einen Pflichtverteidiger beizuordnen, um gemäß § 407 Abs. 2 S. 2 StPO eine Freiheitsstrafe auf Bewährung festsetzen zu können. Die Idee wurde aber wieder verworfen und so bekamen die Schläger je 200 Tagessätze aufgebrummt. Naja gut...

Was ich aber eigentlich erzählen wollte:
Der Vorsitzende fragte die ReNo's, warum sie denn anwesend seien und wer sie überhaupt seien. Deren Berufsschullehrerin antwortete, ihre Schützlinge sollten mal sehen, wie es so am Gericht ist. Darauf antwortete der Vorsitzende, dass die ReNo's doch nie etwas mit einem Gericht am Hut hätten? (Yeah, Mr. Charming!) Daraufhin wiederum antwortete die Lehrerin entrüstet: "Doch, natürlich. Die müssen hier ja mal die Post abholen."

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ist das so mit dem Sitzungsstrafbefehl? Ich meine, man bespricht die Akte ja in der Regel mit seinem Ausbilder und überlegt sich, welches Strafmaß rein nach Aktenlagen angemessen ist. Wenn man in dieser Höhe dann einen Strafbefehl beantragt, sollte das nicht zu beanstanden sein.

Zugegeben, der möglicherweise strengere Dezernent könnte dann nichts mehr verhindern...

Desperado hat gesagt…

Wenn man damit rechnet, dass die Angeklagten nicht kommen, kann man natürlich mit dem Ausbilder schon vorher über einen Strafbefehl sprechen, um einen Anruf zu verhindern. Aber wenn man einen Strafbefehl recht spontan beantragt, sollte man das per Telefon klären, wie uns in der AG gesagt wurde.

Anonym hat gesagt…

das wars ag düsseldorf und die lehrerin fängt mit L an?

Desperado hat gesagt…

Nee, das war das AG Kiel und den Namen der Lehrerin kenne ich nicht.

 

kostenloser Counter