1. Juli 2008

Markenrechts-Twitter

Wir alle hier kennen naturgemäß Blogs. Es gibt auch einen kleinen Bruder für diese Kommunikationsform, nämlich den Twitter. Im SMS-ähnlichen Telegrammstil kann man im Twitter kurz mitteilen, was man gerade macht. (Meines Wissens beinhaltet das StudiVZ auch so eine Funktion?)
Ein Freund von mir ist Markenrechts-Anwalt und füllt seinen Twitter mit Infos vom Status "interessant" ("Erhalte Urteil des LG München und verstehe den Unterlassungstenor nicht. Der gegnerische Kollege ruft an. Er kapiert's auch nicht." oder "LG Hamburg zur Lizenzanalogie: Sowas machen wir hier nicht.") bis "uninteressant" ("Kaffee").
Ich finde das ganz unterhaltsam. Wenn da noch jemand ab und zu reinschauen möchte, kann er das hier tun.

1 Kommentar:

Ralf Zosel hat gesagt…

Weitere twitternde Juristen sammeln wir hier: http://www.jurawiki.de/TwitterndeJuristen

 

kostenloser Counter