7. Oktober 2008

Google Street View - Gegner im Raum Kiel

Mal wieder etwas für unsere Kieler Leser. Es dürfte allgemein bekannt sein, dass sich aus den Reihen Schleswig-Holsteins Protest gegen Google Street View regt. Laut Newsletter vom Art-Lawyer handelt es sich bei der protestierenden Gemeinde um direkte Nachbarn Kiels, nämlich um Molfsee, welches den Kielern vor allem auf Grund des Freilichtmuseums ein Begriff sein dürfte, aber auch sonst (wegen des typischen Umlands Schleswig-Holsteins) eine Radtour wert ist. Fand ich interessant, dass sich ausgerechnet dieses idyllische Dorf so stark zeigt.

Als leidenschaftlicher Musikliebhaber sei mir an dieser Stelle bitte der Hinweis vergönnt, dass Kiels wahrscheinlich erfolgreichster Musikexport Ulrich Schnauss (hier sein MySpace-Link) auf seinem ersten Album "Far Away Trains Passing By" einen Titel namens "Molfsee" veröffentlichte. Dass jemand, dessen Musik in der Serie CSI: Miami oder im Film Elizabethtown verwendet wurde, den Namen "Molfsee" in UK und USA (Schnauss' erfolgreichste Gebiete) bekannt macht, finde ich sehr honorig.
Weitere Musik-Anspieltipps von mir zu Ulrich Schnauss sind "Little 15" (auf dem Depeche Mode Remix-Album), "On My Own" (auf "A Strangely Isolated Place") oder "Shine" (auf "Goodbye"). Musik für Leute, die auf Sequenzer-Musik á la Tangerine Dream, Brian Eno oder Jean-Michael Jarre stehen.

Kommentare:

Peter Sansibar hat gesagt…

Stammt vom Schnauss denn auch der Stückemann-Song?
:D

chatou hat gesagt…

ich mag es street view, das ist super praktisch! ich hoffe google wird es für alle Städte...

 

kostenloser Counter