1. November 2008

Skurriler Antragsteller

Das Referendariat ist herrlich. Man kann so wunderbar Mäuschen spielen.
In der Kaffeestunde des Amtsgerichts durfte ich mitbekommen, wie die Richter über einen Anwalt lästerten (ja, Richter sind halt auch nur Menschen), der oft unmögliche Anträge stellt, die er wohl offenbar auch ernst meint.
Eines Tages stellte er folgenden skurrilen Antrag:
"Ich beantrage, dass das hier mal aufhört."
Der Richterkommentar:
"Beschlossen und verkündet: Es geht weiter."

1 Kommentar:

Christina hat gesagt…

Wie geil!!! Ich hatte auch mal nen mega-doofen Strafverteidiger, der auch für so dumme Anträge bekannt war. Prompt stellte er wieder allerlei Beweisanträge (sogar extra vorbereitet in Folienhüllen, die bereits die Aussage der Zeugen in der Hauptverhandlung enthielten). Wurden natürlich alle nach der Reihe abgelehnt. Er schaute immer dummer drein und lief rot an; beim Plädoyer musste er sich sogar den Schweiß ständig von seiner Glatze wischen und meinte, er wüsste nicht "ob nicht umfalle". Gott sei Dank hat er es doch noch aus dem Sitzungssaal geschafft... ;-)

 

kostenloser Counter