22. Januar 2009

HipHop als Gewürz des Rechts

DPMS INFO war ein wenig schneller, diesen SpOn-Artikel als Blogbeitrag zu verarbeiten, aber ich möchte dennoch zusätzlich auf dieses Musikvideo vom rappenden Prof. Berger zu § 823 BGB hinweisen, um zur Popularität des Songs beizutragen. Die langen "lines" unterstützen den "flow" des Beats, keine Frage. Schade, dass erst ein Paragraph gerappt wurde. Die Ankündigung eines gerappten § 929 klingt ja eigentlich nicht so spannend, aber man darf gespannt sein.

DPMS INFO verweist außerdem auf die Musikvideos von Juraclips. In der Tat bringt auch diese Mucke die Knie zum Wackeln. Instinktiv sucht man die eigene Umgebung nach brennenden Mülltonnen ab, wenn sich der treibende Beat seinen Weg durch die Gehörgänge bahnt: "Anspruch entstanden, Anspruch untergegangen, Anspruch durchsetzbar." Auch cool sein MedienrechtsBasics-Rap: "Immer nah an der Norm ist die Subsumtion."

"Jura mit Unterhaltungswert", das weckt doch irgendwie Erinnerungen an die Trierer Weinversteigerung von Tele-Jura. Und, endlich verfilmt: Das Salatblatt. Besonders lobenswert ist, dass sich das Team nicht zu schade für den Kalauer "Besser arm dran als Arm ab." ist.

Kommentare:

Peter Sansibar hat gesagt…

Ich halte davon nichts.
Dem Berger fehlt eindeutig die street credibility.

Peter Sansibar hat gesagt…

East Coast vs. West Coast:
Tim Drygala schlägt zurück.

Ich würde mal sagen, dass die Herren zuviel Zeit haben... :)

Desperado hat gesagt…

Genial! Nicht nur standesgemäß gedisst, sondern der Gute hat mit seiner gedissten Kritik auch noch völlig Recht. Super! :)

 

kostenloser Counter