29. März 2009

Dr. Werner Marnette: Rücktritt als Wirtschaftsminister in SH

Als Heilsbringer war er gekommen: Dr. Werner Marnette sollte als "aktiver, ideenreicher und sehr erfahrener Steuermann die Kommandobrücke des [Wirtschafts]ministeriums" in Schleswig-Holstein übernehmen.

Als langjähriger Vorstandsvorsitzender der (damaligen) Norddeutschen Affinerie AG sollte Dr. Marnette frischen Schwung in die hausbackene Wirtschafts- und Wissenschaftspoltik der Großen Koalition in Schleswig-Holstein bringen.

Dr. Marnette hat heute um seine Entlassung aus dem Amt gebeten. Zur Begründung führt er die Unfähigkeit der Landesregierung im Umgang mit der Krise der HSH Nordbank an:
"Ich bin davon überzeugt, dass die Landesregierung in ihrer Rolle als Miteigentümer der HSH Nordbank unser Land durch schlechtes und unprofessionelles Krisenmanagement, durch Vernachlässigung der Kontroll- und Sorgfaltspflicht in eine sehr schwierige Lage gebracht hat."


Kommentare:

Consigliere hat gesagt…

Da hat er es ja immerhin ein halbes Jahr (oder wie lang?) ausgehalten...

Peter Sansibar hat gesagt…

09. Juli 2008 - 29. März 2009.
Das typische Schicksal eines Quereinsteigers.

 

kostenloser Counter