30. April 2009

Identität des Zodiac-Killers geklärt?

SpiegelOnline berichtet davon, dass sich eine Frau als Tochter des als "Zodiac-Killer" bekannten Mörders ausgibt und damit naturgemäß zur Klärung der Identität des Zodiac-Killers beiträgt.

Zodiac tötete Ende der 60er und in den 70ern einige Menschen in Kalifornien und kontaktierte zuvor jeweils den San Francisco Chronicle, dem er auch verschlüsselte Botschaften übermittelte, die angeblich seine Identität hätten verraten können. Geknackt wurde jedoch nur die erste Botschaft, interessanterweise von einem Chronicle-Leser und seiner Frau, dem Lehrer Donald Harden.

Die Mordserie des Zodiac war immer wieder in Hollywood- und TV-Produktionen thematisiert worden. Einem jüngeren Publikum wurde die Geschichte zuletzt 2007 in der sehr guten Verfilmung "Zodiac - Die Spur des Killers" von David Fincher bekannt gemacht. Der Film hinterlässt im Abspann leider den Eindruck, dass der ehemals Hauptverdächtige Arthur Leigh Allen tatsächlich der Zodiac war, da es nach seinem Tod zu keinen weiteren Vorfällen mehr kam. Dabei zeigte eine 2002 vorgenommene DNA-Analyse, dass er nicht mehr als Täter in Betracht kommt.

Sehr interessant ist übrigens die website zodiackiller.com, wenn man gerade unmittelbar vorher die Fincher-Verfilmung gesehen hat.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Da nöchte ich der Frau gleich ein Haus in der Immobilienkrise abkaufen.

Anonym hat gesagt…

Und ihren demnächst erscheinenden Dokumentarfilm gucke ich mir natürlich auch an.

 

kostenloser Counter