22. August 2009

Skandal um gekaufte Doktortitel zieht weitere Kreise

Wie heute die Medien berichten ( http://www.rp-online.de/public/article/wirtschaft/news/748126/Schmiergelder-fuer-100-Professoren.html ), scheint der bereits teilweise an die Öffentlichkeit gelangte Skandal um gekaufte Doktortitel größere Kreise zu ziehen.

Insbesondere müssen nun endlich von den betroffenen Unis Konsequenzen gezogen werden. Den Betroffenen müssen die unredlich erlangten Titel unbedingt wieder aberkannt werden. Es scheint sich allerdings ein weiteres mal zu zeigen, dass innerhalb der Fakultäten keine wirkliche Kontrolle herrscht.

Keine Kommentare:

 

kostenloser Counter