1. September 2009

Kopf hoch, Bucce-Kandidaten

Jurabilis berichtet über Werbung für / kritischen Journalismus über die Bucerius Law School (auch bekannt als Bucce). Die Vorsitzende der Studierendenvertretung, Lena Färber, gibt brav zu Protokoll:
Aber wir bekommen schon gesagt: Tragt den Kopf nicht zu hoch.

Klappt meist nicht, kann ich aus meiner Erfahrung mit Mitarbeitern und Referendaren aus der Exzellenz-Anstalt sagen.

Im 2. Examen läuft es übrigens nicht immer blendend und Mr&Mrs Bucce realisieren plötzlich, dass es mit dem Umwerben durch die Kanzleien auch mal ziemlich fix vorbei sein kann.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich präferiere "Butze"

Law Schüler hat gesagt…

Lieber Homer Jay, an anderer Stelle hab ich schon mal darum gebeten, mir konkrete Horrorgeschichten über vor Arroganz nur so strotzende (Ex-)Kommilitonen zuzuschicken. Nichts ist gekommen, so dass ich auch im hiesigen Fall wieder verwundert bin, wenn von "Mitarbeitern und Referendaren aus der Exzellenz-Anstalt" fabuliert wird, die den Kopf angeblich allzu hoch tragen. Sag doch vielleicht einfach mal, was Sache ist.

Desperado hat gesagt…

@LawSchüler: Zugegeben, ich kenne sogar nette Leute von der Butze, aber wenn ich mir Deinen Blog so anschaue, wundere ich mich sehr, dass gerade DU Beispiele genannt haben möchtest. Auch im Fall der Schutzbehauptung, Dein Blog sei satirisch, scheinst Du mir doch genau im Fadenkreuz von Homer Jay zu stehen.

Law Schüler hat gesagt…

Ha, Schutzbehauptung! Sehr schön!

Aber im Ernst: Desperado, Du bist natürlich auch herzlich dazu eingeladen, mich mit Geschichten über unfreundliche Law Schüler zu versorgen (die "netten" - wie furchtbar - interessieren mich natürlich nicht!).

 

kostenloser Counter